Risikohinweise

CFD- und FOREX-Geschäfte beinhalten erhebliche Risiken und sind als hochspekulative Geschäfte anzusehen, die in Extremfällen Risiken bergen, die über den Totalverlust des eingesetzten Kapitals hinausgehen können. CFD- und FOREX-Geschäfte können aufgrund ihrer Hebelwirkung durch wirtschaftliche und politische Entwicklungen erhöhten Risiken unterliegen. Beim Einsatz dieser Instrumente  muss man bewusst sehr hohe Risiken und sehr starke Ertrags-, Kurs-, Währungs- und Kontoschwankungen in Kauf nehmen, um langfristig die Chance auf ein sehr hohes Kapitalwachstum zu erhalten. Durch den Einsatz von automatischen Handelssystemen können eine Vielzahl von Handelsgeschäften in kurzer Zeit ausgeführt werden. Hierdurch können sich große gehebelte Positionen im Handelsbestand aufbauen, die erst mittelfristig abgebaut werden. Gerade bei automatischen Handelssystemen kann somit mit diesen Positionen über diese Zeit ein hoher Buchverlust (Drawdown) entstehen, der zu einem erheblichen Verlust führen und auch über den Totalverlust des eingesetzten Kapitals hinausgehen kann. Handelssysteme verwenden bei Handelsgeschäften teilweise nur Market-Orders und keine Stop- bzw. Limit-Orders. Es bestehen Risiken, dass durch technische Probleme (z.B. Internetausfall, Hard- und Softwareprobleme, Fehler im Handelssystem, Ausfall Brokeranbindung zu Order- und Kurssystem) Handelsverluste entstehen. Die gleichen Handelssysteme können bei unterschiedlichen Brokern zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Positive Ergebnisse von Handelsstrategien in der Vergangenheit sind kein Indikator für künftige Gewinne.

Die Informationen basieren auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die Trading Made in Germany Verlag & Dienstleistungs UG (haftungsbeschränkt) übernimmt trotz sorgfältiger Analyse keinerlei Gewähr für Inhalt, Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung dar und können auch keine Anlageberatung ersetzen. Kapitalanlagen in Derivaten (CFDs, Futures Optionsscheine, Optionen und Hebelzertifikate) und in Devisen (FOREX) sind hochspekulative Geschäfte, die Risiken bergen, die über den Totalverlust des eingesetzten Kapitals hinausgehen können. Diese Finanzinstrumente können insbesondere aufgrund der Hebelwirkung erhöhten Wertschwankungen unterliegen und sind ausschließlich als Ergänzung zu konservativen Anlagen geeignet. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie Stoppkurse setzen und der realisierte Kurs erheblich vom eingegebenen Stoppkurs abweicht (Slippage). Im Verlustfall kann dies zur Folge haben, dass die realisierten Verluste deutlich über den kalkulierten Verlusten liegen. Auch der Einsatz von Handelssystemen kann diese Risiken nicht begrenzen. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Geschäfte in Derivaten oder Devisen sollten nicht ohne hinreichende Aufklärung und Information im Vorfeld getätigt werden. Haftungsansprüche gegen die Trading Made in Germany Verlag & Dienstleistungs UG (haftungsbeschränkt), welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.